Einfach  clever

- einfach schlau

- lieber gleich zu

2015 © Glörfeld Bau - Impressum

Kontakt

Nachrichten

Stellenangebote

Bescheinigungen

Nachrichten

Druckversion

Fliesenverlegung

Großformatige Fliesen/ Feinsteinzeug


Wir möchten nicht versäumen, auf eine technische Besonderheit bei Längsformaten,

z. B. 30x60cm hinzuweisen.


Laut der Europanorm DIN EN 14411 sind bei der Produktion verschiedene Toleranzen zulässig, z. Bsp. die Maßhaltigkeit der Kantenlängen.

Unter Anderem ist auch die Toleranz für die sog. Mittelpunktwölbung mit + und – 0,5 % angegeben.


Das bedeutet, dass eine Fliese im Format 30x60cm auf der 60cm Kantenlänge 3mm nach oben oder unten „schüsseln“ darf und dabei als Fliese erster Sortierung bezeichnet wird.

In der Regel weisen die Fliesen von unseren Lieferantenpartnern geringe bis keine Schüsselungen auf.


Dennoch möchten wir Ihnen von einer Verlegung im Verband, vornehmlich im Halbverband, abraten. Wenn eine Charge z. Bsp. 1mm Mittelpunktwölbung aufweist und diese im Halbverband verlegt wird, ergibt sich in der Mitte der beiden Fugen bereits ein Höhenversatz von 2mm, welcher später als sog. Schattenfuge sichtbar wird.

Dies fällt besonders z. Bsp. bei Bodenfliesen und dem Einbau von bodengleichen Fenstern in Verbindung mit direktem Sonnenlicht auf.

Deshalb sollte auf eine Verlegung mit Kreuzfuge umgestellt werden.


Sollten im Verlegeprozess Schüsselungen auffällig werden, stellen diese im Rahmen der DIN EN 1411 keine Beanstandungen dar.


Einverständnis Erklärung

Info Broschüre


Reinigen, Schützen & Pflegen

von Fliesen und Platten aus Keramik,

Naturwerkstein und Betonwerkstein

ZDB Reinigen-Schützen-Pflegen (4).pdf

Wartungsfugen


Die Wartungsfuge ist eine mit elastischen Dichtstoffen, starken
chemischen und/oder physikalischen Einflüssen, ausgesetzte Fuge die schadhaft werden kann.

Der Dichtstoff sollte in regelmäßigen Zeitabständen überprüft und
gegebenenfalls erneuert werden, um Folgeschäden zu vermeiden.
Sie unterliegt insoweit nicht der Gewährleistung.

Auch Dichtstoffe haben bzgl. ihrer Belastbarkeit Grenzen, die bei
normaler Nutzung nicht erreicht oder überschritten werden.

Bei bestimmten Anwendungen für Dichtstoffe kann es durchaus
angebracht sein, diese Fugen, den Zielen der Qualitätssicherung
entsprechend in Wartungsverträge einzubeziehen.

Fugenwartung bedeutet in erster Linie eine gründliche Besichtigung und Begutachtung in zeitlich sinnvollen Abständen, speziell bei gegen Feuchtigkeit, Wasser oder Chemikalien abgedichteten Bewegungsfugen.


Daher bieten wir Ihnen jetzt unser Wartungsvertrag an.


Hier zum Wartungsvertrag